Ansprechpartnerin für Reisen / Vorträge und Anmeldung:

Ursula Krumm, Tel.: 02247 5386

 

Anm.: Alle Vorträge/Lichtbildervorträge durch Dr. Westfehling finden in der Aula der Ritter-Götscheid-Grundschule Neunkirchen, Rathausstr. 3 statt.

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Eintrittspreise, sofern nicht anders angeführt: Mitglieder 15€, Gäste 20€.

 

Manche unserer Fahrten sind wegen weiter Wege möglicherweise für Mitreisende mit eingeschränkter Mobilität beschwerlich. Wenn Sie Fragen haben, gibt Frau Ursula Krumm gerne Auskunft!

 

Darüberhinaus gilt für die Teilnahme an einer Reise (verbindliche Anmeldung erforderlich) bis auf Weiteres folgende Regel:

3-fach Impfung erforderlich!

 

Die Kosten für Tagesfahrten (Anmeldung bei Frau Krumm erforderlich! Tel.: 02247-5386) werden im Bus erhoben.

 

 

Reisebericht

 

Bamberg und sein oberfränkisches Umland waren das diesjährige Ziel der Kulturreise des Freundeskreises.
Die Barbarossastadt Gelnhausen war Auftakt der Kulturwoche, die der  Kunsthistoriker Dr. Uwe Westfehling ausgearbeitet hat und während der ganzen Reise durch seine Ausführungen zu Kunst und Geschichte lebendig werden ließ.
Die mächtige Marienkirche  - das Wahrzeichen der Stadt  - mit dem Lettner und seiner Darstellung des „Jüngsten Gerichts“ versetzten die Gruppe in Staunen. Die Grimmelhausen-Ausstellung im Stadtmuseum rundete den Besuch in Gelnhausen ab.
Die vielfältige Kunst, die malerischen Landschaften wie Rhön, Thüringer Wald, Fränkische Schweiz und das Vogtland mit ihren naturbelassenen Wäldern erfreuten auf den Fahrten ins Umland.
BAMBERG, Weltkulturerbe Stadt - hier hatte die Gruppe Quartier bezogen - lockte mit nahezu unversehrt erhaltenem Altstadtkern: Domberg, Kaiserdom und Reiter, dem
Alten Rathaus, der Neuen Residenz, dem Michaelsberg, der Gärtnerstadt, zahlreichen Museen und einem Hauch von Venedig an der Regnitz. Eine faszinierende Stadt voller Geschichte und Kultur.
Viel zu sehen gab es im Umland.
COBURG lockte mit seiner Veste - einer großen Burganlage über der Stadt - und seinem Schloss.
In PLAUEN war das Erich Ohser Museum Ziel. Den Figuren „Vater und Sohn“ mit ihrem liebenswürdigen Humor hat die Stadt Plauen eine Erinnerungsstätte geschaffen, die noch heute begeisterte Freunde findet.
SCHWARZENBACH  hat Erika Fuchs (Übersetzerin des Micky-Maus Magazins) ein Museum für Comic und Sprachkunst gebaut. Erika Fuchs und ihre Arbeiten werden hier anschaulich dargestellt. „Willkommen in Entenhausen“ lautet die freundliche Begrüßung.
In KULMBACH lädt das Brauerei- und Gewürzmuseum zum Besuch ein.
BAYREUTH - die Stadt der Richard-Wagner Festspiele.
Markgräfin Wilhelmine, Lieblingsschwester Friedrichs des Großen, hat Bayreuth mit großartigen Bauwerken, Schlössern und Gartenkunstanlagen geprägt. Von einer der zauberhaftesten Gartenkunstanlagen Mitteleuropas wird man in der Eremitage in eine Welt der Schönheit und Fantasie entführt.

Gartenkunst  Eremitage

Das Markgräfliche Opernhaus, das zum Welterbe der UNESCO gehört, gilt als schönstes Barocktheater Europas.
Haus Wahnfried - das ehemalige Wohnhaus Richard-Wagners - zeigt das musikalische Genie auf ganz andere Weise mit einem unvergleichlichen Museumskonzept. Hinter diesem Anwesen liegt die Grabstätte von Richard Wagner und seiner Frau Cosima.
Bayreuth ist Kultur zum Genießen.
Oberhalb von BAD STAFFELSTEIN liegt die nach Plänen von Baltasar Neumann erbaute  und den 14 Nothelfern geweihte Wallfahrtskirche „Vierzehnheiligen“.
Gegenüber auf einer Anhöhe grüßt die ehemalige Benediktinerabtei BANZ. Die Barockkirche, ehemals im Besitz der Wittelsbacher, wurde Trappistenkloster und gehört heute der Pfarrgemeinde BANZ. Das Kloster wurde eine Tagungsstätte.
In eine ganz andere Welt taucht man in BUTTENHEIM ein. Dort steht das Geburtshaus von Levi Strauss, dem berühmten Vater der Jeans. Seit dem Jahr 2000 beherbergt das kleine Fachwerkhaus mit einem Anbau das Levi Strauss Museum mit Museumsshop und Seminarraum.
Das Spessartmuseum im Schloss zu LOHR am Main  ist eine Schatzkammer des Spessarts, voller Geschichte und Geschichten. Unter dem Motto „Mensch und Wald“
kann man eine Zeitreise durch Gegenwart und Vergangenheit eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands erleben.
19 Freunde von Buch und Kunst reisten mit Herrn Dr. Westfehling durch Oberfranken.
Eine erlebnisreiche Woche.

Ursula Krumm
Beisitzerin Reisen im Freundeskreis

 

 

 

Nachfolgend die verbleibenden diesjährigen und für 2023 geplanten Aktivitäten:

Tagesfahrt Oktober 2022

Samstag, 29. Oktober 2022
nach Düsseldorf und Essen 
In Düsseldorf Besuch der „Mondrian“-Ausstellung anlässlich des 150.Geburtstags des niederländischen Malers.
In Essen Besuch der Ausstellung „Expressionisten im Folkwang“ zum 100. Jubiläum des Museums.


Lichtbildervortrag November 2022 fällt leider aus!
Wird voraussichtlich im Jan/Feb 2023 nachgeholt!

Samstag, 26. November 2022 wird die Reihe der Lichtbildervorträge von Herrn Dr. Westfehling nach der Corona-Pause wieder aufgenommen.
Thema: „Was ist Perspektive?“
Ort: Ritter Göttscheid Grundschule Neunkirchen, Rathausstraße. 
Beginn: 15.00 Uhr, Pause: 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr, Ende 19.30 Uhr.


Mehrtagesfahrt April 2023

Ziel: Münster
Thema: „Münster und seine umliegenden Schlösser“
Termin: 28. - 30. April 2023


Wochenfahrt Juli 2023

Ziel: Schleswig, die Stadt zwischen den Meeren, an der Schlei,
        u.a. mit Husum, Seebüll, Flensburg und Haithabu.
Termin: 18. - 23. Juli

            

Der Vorstand des Freundeskreises freut sich, wenn Sie auch im neuen Jahr Interesse an seinen Veranstaltungen haben. Freuen würde er sich auch über neue Mitglieder.

 

 

Mehr zu allen Aktivitäten erfahren Sie bei Ursula Krumm, 02247 5386

 

Bankverbindung Reisekonto: IBAN DE 76 3705 0299 0012 0025 04